Deutsch
Friday 23rd of February 2018
code: 81453

UNO fordern sofortige Beendigung der Kämpfe in Syrien

Die Vereinten Nationen fordern einen sofortige Stopp der Auseinandersetzungen in Syrien.

Damit die Menschen in Syrien mit humanitären Hilfsgütern und medizinisch versorgt werden könnten, müssten die Kämpfe für mindestens vier Wochen eingestellt werden, erklärten die UN-Vertreter in Syrien.

In einer Erklärung des UN-Nothilfekoordinators wird die Situation in Syrien als sehr gefährlich eingestuft.

Das UN-Team in Syrien warnt vor den möglichen Folgen einer zunehmenden humanitären Krise in verschiedenen Teilen Syriens, heißt es in der Erklärung.

Die türkische Armee hat am 20. Januar 2018 die Operation "Olivenzweig" in der Region Afrin in Nordsyrien begonnen.

Damaskus hat wiederholt die Anwesenheit und Operationen der türkischen Truppen in Syrien, als illegal bezeichnet und kritisiert.

Laut den türkischen Verantwortlichen, wollen kurdischen Gruppen, darunter die Partei der Demokratischen Union,  mit ausländischer Unterstützung, darunter den Vereinigten Staaten sowie der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei in der Türkei (PKK), einen kurdischen Staat, bzw. eine kurdische Autonomieregierung, in Nordsyrien und den südlichen Grenzgebieten der Türkei bilden.

Ankara ist unter dem Vorwand diese kurdischen Gruppen zu bekämpfen  in Syrien einmarschiert..

latest article

  Israel schiebt 38.000 afrikanische Flüchtlinge ab
  Höcke will Zuzug von Flüchtlingen auf „Null“ begrenzen
  UNO fordern sofortige Beendigung der Kämpfe in Syrien
  Amerikas Regierung macht dicht
  CSU will Sozialleistungen für Asylbewerber kürzen
  Zentralverband der Muslime warnt vor Jerusalem-Entscheidung der USA
  Jeder dritte Pole sieht Bedrohung durch Islam
  Die Nato betrachtet Russland wieder als Gefahr
  Proteste in Palästinensergebieten am 100. Jahrestag der Balfour-Deklaration
  EU erhöht Druck auf Herkunftsstaaten

user comment